Die KUPF ist die Kulturplattform OÖ. Sie ist die Interessensvertretung und Anlaufstelle für über 140 freie Kunst- & Kulturinitiativen in Oberösterreich. Die KUPF ist eine kulturpolitische NGO mit dem klaren Ziel, die Rahmenbedingungen für freie, initiative Kulturarbeit in OÖ gemeinsam mit deren ProtagonistInnen abzusichern und beständig zu verbessern.

Kulturdebatte - Auf der Suche nach einer OÖ Kulturpolitik (1.6.15, OKH Vöcklabruck)

Kulturarbeit ist ein zentraler Innovationsfaktor, spielerisch und kreativ verhandelt sie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die krisengebeutelte Politik verkennt aber zunehmend diese Möglichkeiten, Kulturpolitik ist in den Augen vieler Betroffener zu Stehsätzen und Sparmaßnahmen verkommen. Wie lassen sich also das große Potential und die harte Realität zusammen führen? Weiterlesen »

Das aktuelle KUPF-Buch: "Edition Gnackwatsch´n"

„Ihr macht Politik von und für Arschlöcher und das wie immer tadellos.“ - Die KUPF OÖ veröffentlichte die Edition Gnackwatsch'n, eine kommentierte Sammlung von 60 Glossen aus der KUPFzeitung: Manchmal böse, meistens lustig und immer respektlos. Weiterlesen »

KUPF Radio: maiz hat Gewicht

2014 feierte die Initiative maiz, ein langjähriges KUPF-Mitglied mit Sitz in Linz, ihr 20jähriges Bestehen. Die international renommierte MigrantInnen-Selbstorganisation besticht mit multiprofessionellen Aktivitäten, etwa in den Sparten Forschung, Bildung, Aktivismus, Kultur oder Beratung. Weiterlesen »

KUPF Radio: 30 Jahre Alter Schl8hof

Der Alte Schl8hof Wels besteht seit 30 Jahren und ist ein "Kulturgelände mit sozio-kultureller Ausrichtung". Er versteht sich als freier und offener Kulturraum, in dem eine lebendige Verbindung und ein reger Austausch von Projekten aus Kunst, Kultur, Jugend, Freizeit und Sozialem forciert werden. Weiterlesen »

KUPF Radio: Im Gespräch mit Richard Schachinger

Mario Friedwagner (Freies Radio Salzkammergut) hat KUPF-Geschäftsführer Richard Schachinger zum Gespräch gebeten und ihn zu den aktuellen kulturpolitischen Entwicklungen in OÖ sowie zu den Standpunkten und Forderungen der KUPF befragt. Die beiden unterhalten sich über das Kulturbudget, desen Verteilung, die administrativen Rahmenbedingungen der initiativen Kulturarbeit und Regionalentwicklung. Weiterlesen »

Inhalt abgleichen