/ecm Call for Applications

/ecm ist ein zweijähriger postgradualer Masterlehrgang an der Universität für angewandte Kunst Wien. Er zielt auf den Erwerb von Kernkompetenzen im erweiterten Museums- und Ausstellungsfeld und verbindet Ausstellungstheorie und -praxis. Sehen lernen, analysieren, realisieren ist seine Methode; educating, curating, managing sind die Brennpunkte seiner disziplinübergreifenden, aktuelle Diskurse reflektierenden Ausbildung.

Die Realisierung eines konkreten Projekts ermöglicht, experimentelle Formate der Wissenproduktion und -vermittlung zu erproben und praktisch umzusetzen. Der ecm-Lehrgang richtet sich gleichermaßen an institutionell verankerte Personen und an Selbständige. Er bereitet auf anspruchsvolle Aufgaben im Museums- und Ausstellungsfeld vor mit dem Ziel, Kulturarbeit professionell und zugleich progressiv auf hohem Niveau leisten zu können. Die Ausbildung versteht sich als Antwort auf die Herausforderungen des zeitgenössischen Kulturbetriebs. Weiterlesen »

Bank Austria Kunstpreis 2010

Als eine der führenden Banken der „Kulturnation Österreich“ ist es uns ein wichtiges Anliegen, die Kunst- und Kulturszene des Landes zu beleben und neue Akzente im Kultursponsoring zu setzen. Mit dem Bank Austria Kunstpreis 2010 wollen wir Impulsgeber dafür sein, dass spannende und interessante Projekte die verdiente Anerkennung erlangen.

Wir laden Sie daher ein: Geben Sie Ihren Ideen und Projekten eine Chance und bewerben Sie sich für den Bank Austria Kunstpreis 2010!

Der Bank Austria Kunstpreis wird in vier Kategorien ausgeschrieben und zählt zu den höchst dotierten Preisen in Österreich. Die vier festgesetzten Kategorien umfassen

* die beste regionale Kulturinitiative,
* das beste heimische Projekt, welches die Internationalisierung österreichischer Kunstschaffender unterstützt,
* das beste Projekt, das Kunst und soziale Anliegen verbindet bzw. das Kunst erfolgreich möglichst vielen Menschen nahebringt und Weiterlesen »

Filmretrospektive "Was hätten wir getan?" 18.-21.08.10

Wie auch schon die letzten Jahre findet heuer vor der Gedenkstätte Mauthausen eine Open-Air-Filmretrospektive statt. Im Falle von Schlechtwetter wird sie in das Besucherzentrum hinein verlegt.

Kuratiert von Univ.-Prof. Dr. Frank Stern und Mag. Stephan Matyus ist das heurige Thema "Was hätten wir getan?". Die diesjährigen Filme fragen nach dem Verhalten der Nicht-Verfolgten. Wie agierten mehr oder weniger Unbeteiligte auf die Wahrnehmung der Verfolgung? Welche Bedeutung hat(te)
solidarische Hilfe? Welche Alternativen standen offen?

Die Filme werden jeden Abend von einem kurzen Vortrag eingeleitet und es gibt danach die Möglichkeit für Fragen und Diskussionen.

Es wird auch wieder die Möglichkeit einer Mitfahrgelegenheit in Form von Shuttlebussen von Linz bzw. Wien hinauf und zurück geben.

Mi, 18. August, 20:00
Ehe im Schatten (DDR 1947, R: Kurt Maetzig, 104 min) Weiterlesen »

RÖDA: Großes Sommerprojekt mit Freizeitgestaltung aller Art

Alle Jahre wieder verwandeln wir – Kulturverein röda und Jugendzentrum Enterprise – das Jugend- & Kulturhaus röda und die naheliegende Werkstatt am Gaswerkgelände in eine Spielwiese für freizeithungrige Kreativlinge, bieten eine Palette an Gestaltungs- und Betätigungsmöglichkeiten und natürlich viel Platz zum Abhängen. Das Sommerprojekt erstreckt sich über die Wochenenden im August und richtet sich an Junge wie Junggebliebene, die ihre Ferienzeit in Steyr verbringen.

Die Zentrale des Projekts ist das Jugendzentrum im röda namens Enterprise bzw. unser Gastgarten. Hier laufen die Fäden zusammen und neben allen tagesaktuellen Informationen finden sich hier auch Erfrischungen oder ein gemütlicher Kommunikationsraum. Weiterlesen »

Ausschreibung Architekturpreis des Landes Steiermark 2010

Zum 16. Mal wird heuer der Architekturpreis des Landes Steiermark ausgeschrieben, welcher mit einem Preisgeld von Euro 8.000,- dotiert ist. Die Einreichfrist dauert von 15. Juli bis 17. September 2010 (Datum des Poststempels).

Zweck der Preisstiftung ist die Förderung zeitgenössischer qualitätsvoller Architektur in der Steiermark. Einreichberechtigt sind ArchitektInnen und Architektengemeinschaften sowie konzessionierte Baugewerbetreibende. Weiters können AuftraggeberInnen, Gemeinden und einschlägige Berufsvereinigungen Preisvorschläge bekannt geben. Die Teilnahme ist kostenlos, die Auszeichnung wird für Objekte verliehen, die sich in der Steiermark befinden und ab dem Jahr 2008 fertiggestellt wurden. Weiterlesen »

MISS HANDELT! WORKSHOP - TRAIN THE TRAINER_IN

Der dreitägige Workshop wendet sich vorrangig an Mensch_innen, die in der Gewaltprävention tätig sind: Sozialarbeiter_innen, Jugenbetreuer_innen, Trainier_innen der Erwachsenenbildung, Pädagog_innen.
Ziel ist die Steigerung der Vermittlungskompetenz anhand des Projektes „Miss Handelt“ in medienpädagogischer Hinsicht.

„Gerade anhand des Mediums Film können Codes analysiert und hervorgehoben werden. Bilderwelten beherrschen unseren Alltag, deshalb ist es aus emanzipatorischen Gründen besonders wichtig, sich einen gendersensiblen Blick anzueignen.“ (REIZEND!)

TERMIN VON Donnerstag, 16.09.2010 / ab 13:00 Uhr
BIS Samstag, 18. 09.2010 / Ende ca. 14:00 Uhr

WO Medien Kultur Haus Pollheimerstraße 17. 4600 Wels.
medienkulturhaus.at / reizend.at

KOSTEN Vorträge und Workshops
inkl. begleitendes Material Miss Handelt Buch und DVD
inkl. branchenübliches Catering (Vegetarisch+Fleisch)
p/Person € 300,- Weiterlesen »

FRS - Basiseinführung im Radionest Vöcklabruck

Am Dienstag, 6. Juli findet im Radionest Vöcklabruck ab ca. 18 Uhr eine Basiseinführung des Freien Radio Salzkammergut statt.

Freies Radio Salzkammergut
Lindaustraße 28
4820 Bad Ischl
++43 (0) 6132/25690 - 53
evelyn.ritt@freiesradio.at
www.freiesradio.at

Workshop für Samplitude

Sa, 10. Juli ab ca. 10 Uhr
WS für's Samplitude
Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.
Kostenlos für aktive Sendungsmacher_innen!

Freies Radio Salzkammergut

Lindaustraße 28
4820 Bad Ischl
++43 (0) 6132/25690 - 53
evelyn.ritt@freiesradio.at
www.freiesradio.at

Casting für Musical-Produktion Linie 1

Für die Musical-Produktion Linie 1 sucht das Landestheater Linz DarstellerInnen.
Premiere ist am 25. April 2011 in den Kammerspielen.

Das theaterpädagogische Angebot wird in der nächsten Spielzeit ausgebaut. Neben den gängigen Spielclubs für Jugend, junge Erwachsene und Theaterbegeisterte ab 30 gibt es 2010/11 ein neues Format: FREISPIEL – Theater mit Jugendlichen und Erwachsenen in den Kammerspielen. Als Testballon ließ der u\hof: in dieser Saison die Produktion Küssen verboten! steigen, die abhob und bis jetzt einen Höhenflug erlebt. Ein voller Erfolg, der es rechtfertigt als fixer Bestandteil auf den Spielplan des Landestheaters Linz gesetzt zu werden.
Als Nachfolger ist Linie 1, das Kultmusical von Volker Ludwig und Birger Heymann geplant, das unter der Regie von Karl M. Sibelius am 25. April 2011 in den Kammerspielen Premiere hat.

Casting
Alle theaterinteressierten Menschen sind eingeladen sich zum Casting anzumelden. Weiterlesen »

SENDESTART DORF

dorf startet das erste terrestrisch digitale nichtkommerzielle usergenerierte TV in
Österreich.

Der Beta-Betrieb ist nun die erste Version von dorf. Konzeption und Programmierung werden in der Praxis getestet. Sendebetrieb, analoges Studio und digitales Playout-Center im Testlauf. Der Übergang zum Vollprogramm erfolgt fließend. Aber es gilt auch Erfahrungen zu machen, wie die Angebote an die Userinnen und User von dorf
angenommen werden.

22. Juni 2010 18:00 Uhr
Studio Schirmmacher, Brückenkopfgebäude Ost, Hauptplatz 5-6, 4020 Linz

ab 18.00 Uhr
Live-TV-talk mit PartnerInnen, FreundInnen und FörderInnen von dorf Kooperationspartnerinnen: Kunstuniversität Linz, ÖH der Kunstuniversität Linz.

Infos unter: www.dorftv.at